20 Jahre SUST
20 Jahre SUST

Öffentlichkeitsarbeit

Tierliebe mit Herz und Verstand

Fachwissen ist für den Schutz von Tieren elementar. Aus diesem Grund verarbeiten die Tierschutzprofis der SUST ihr Fachwissen und ihre langjährigen Erfahrungen im Umgang mit Heimtieren laufend in der Informationsreihe «Tierschutz durch richtiges Handeln». In diesen kostenlosen Broschüren finden Tierhalter und Tierfreunde wichtige Tipps und Tricks rund um Haltung, Schutz und Pflege unserer vierbeinigen Freunde. Diese Informationsbroschüren und -kampagnen finden in der Schweiz guten Absatz, werden aber auch im Ausland geschätzt: Das Kinderbüchlein zum richtigen Umgang mit Hund und Katze „mein Freund Labus“ wurde zum Beispiel auf ungarisch, arabisch, rumänisch, georgisch, thailändisch, spanisch und viele andere Sprachen übersetzt und wird oft im Schulunterricht eingesetzt. Auch viele andere SUST-Broschüren sind in mehreren Sprachen erhältlich.

Die SUST bietet regelmässig öffentliche Weiterbildungen für Tierhalter und Tierfreunde an und führt Informations- und Medienkampagnen zu wichtigen Themen durch: Katzenkastrationen, Sommerhitze im Fahrzeug und richtiges Schenken zu Weihnachten sind nur einige dieser Themen.

zurück

15 Jahre SUST: Starke Worte für Tiere

Dezember 2015

140 Tierheime und Tierschutzprojekte in der Schweiz und ebenso viele im Ausland werden durch diese Stiftung massgeblich unterstützt. So konnten wir in den vergangenen 15 Jahren viele Tierärzte und Tierschützer aus- und weiterbilden, Kastrations- und Hilfsaktionen leisten, Tierheime optimieren, Umbauarbeiten durchführen und unzähligen Tieren Unterschlupf, Futter und eine Basis für ein neues Leben bieten. Viele prominente Tierfreunde und Tierschutzpersönlichkeiten unterstützen und fördern unsere Arbeit. Zu unserem 15-jährigen Jubiläum tragen sie mit ihren starken Worten dazu bei, unserer Tierschutz-Arbeit und -Anliegen mehr Gewicht und Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Land:
  • Schweiz
5 Säulen:
  • Aufklärung und Information
15 Jahre SUST: Starke Worte für Tiere
nach oben