nach oben

Öffentlichkeitsarbeit

Tierliebe mit Herz und Verstand

Fachwissen ist für den Schutz von Tieren elementar. Aus diesem Grund verarbeiten die Tierschutzprofis der SUST ihr Fachwissen und ihre langjährigen Erfahrungen im Umgang mit Heimtieren laufend in der Informationsreihe «Tierschutz durch richtiges Handeln». In diesen kostenlosen Broschüren finden Tierhalter und Tierfreunde wichtige Tipps und Tricks rund um Haltung, Schutz und Pflege unserer vierbeinigen Freunde. Diese Informationsbroschüren und -kampagnen finden in der Schweiz guten Absatz, werden aber auch im Ausland geschätzt: Das Kinderbüchlein zum richtigen Umgang mit Hund und Katze „mein Freund Labus“ wurde zum Beispiel auf ungarisch, arabisch, rumänisch, georgisch, thailändisch, spanisch und viele andere Sprachen übersetzt und wird oft im Schulunterricht eingesetzt. Auch viele andere SUST-Broschüren sind in mehreren Sprachen erhältlich.

Die SUST bietet regelmässig öffentliche Weiterbildungen für Tierhalter und Tierfreunde an und führt Informations- und Medienkampagnen zu wichtigen Themen durch: Katzenkastrationen, Sommerhitze im Fahrzeug und richtiges Schenken zu Weihnachten sind nur einige dieser Themen.

zurück

Stopp Pelz

Setzen Sie Zeichen

Egal wohin man schaut: Echtpelz hat wieder im Alltag und im Kleiderschrank vieler Menschen Einzug gehalten. Nachdem das Tragen von Pelz insbesondere in den 90er Jahren verpönt war, ist der Absatz von Pelzprodukten in den letzten Jahren auch in der Schweiz wieder stark angestiegen. Pelz wird heute in grossen Massen billig produziert und dient fast nur noch zur Verzierung von Textilien und modischen Accessoires. Dadurch wird Echtpelz oft gar nicht wahrgenommen und das immense Tierleid dahinter verkannt. Das darf nicht einfach toleriert werden!
 
„Es wird Zeit, dass die Tierfreunde Stellung beziehen und Echtpelz aus ihren Geschäften und Räumlichkeiten verbannen“ sagt Susy Utzinger, Geschäftsführerin der gleichnamigen Tierschutzstiftung, die entsprechende Plakate kostenlos anbietet. Durch dieses mutige Handeln von GeschäftsinhaberInnen, Friseursalons, Restaurants, Tierheimen, Tierarzpraxen und anderen Geschäftern wird manchem Pelzträger bewusst gemacht, dass viele diesen tierquälerischen Modetrend nicht tolerieren.
 
Packen Sie es noch heute an und bestellen Sie ein entsprechenes Plakat: Web-Shop

 

Land:
  • Schweiz
5 Säulen:
  • Aufklärung und Information
Stopp Pelz