Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Tierärzte-Trainings

Die SUST darf sich glücklich schätzen, für ihre Tierärzte-Trainings bereits seit Jahren auf die Unterstützung und das Fachwissen von ausgewiesenen Fachleuten zählen zu dürfen: Dr. Jeffrey Young (bekannt aus Dr. Jeff – Rocky Mountain Vet) führt gemeinsam mit seinen KollegInnen regelmässig an den Universitäten verschiedener Länder SUST-Tierärzte-Trainings durch. Dr. Young vermittelt seinen KollegInnen jeweils wertvolle Aspekte über die Populationskontrolle für Hunde und Katzen in verschiedenen Ländern der Welt und gibt Theorie über die effektivsten Kastrations- und Anaesthesietechniken weiter. Im praktischen Teil können die TierärztInnen jeweils unter professioneller Anleitung und Aufsicht ihre chirurgischen Fähigkeiten verbessern und neue, tierschonende Operationstechniken erlernen.
 
Weiterbildung in diesem Bereich ist dringend nötig und ist ein wertvoller Schritt auf dem Weg zur Verbesserung der Tierschutzsituation in vielen Ländern.
 
Es ist eine unbestrittene Tatsache, dass durch grossflächlig angelegte Kastrationsaktionen die Überpopulation von Strassentieren nachhaltig vermindert werden kann. Die TierärztInnen in vielen verschiedenen Ländern scheinen offen für neue Techniken zu sein und sind offensichtlich dankbar Updates von ihren international bekannten und geschätzten Kollegen zu erhalten: Der Zulauf zu diesen Trainings ist riesig und die Fragen nehmen kein Ende!

zurück

Einsatz im Wüstentierheim Bluemoon Animal Center

März 2013

Seit 10 Jahren unterstützt die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz das Bluemoon Animal Center in Hurghada, Ägypten.

Momentan arbeitet ein 5 köpfiges SUST-Team aus Schweizer Fachleuten in seinem Jubiläumseinsatz in im Wüstentierheim. Eine Woche lang werden Hunde und Katzen operiert und behandelt, Tiere kastriert, Eselzähne geschliffen, Hufe gekürzt, Verletzungen versorgt, Ziegenklauen geschnitten, Tierärzte und HelferInnen ausgebildet und Tierhalter informiert. Neben viel Material bringen die Schweizer Tierschutzprofis viel Knowhow und Tatendrang mit.

Das ist auch dringend nötig: Im grossen Tierheim gibt es unendlich viel Arbeit – und täglich treffen neue Tierschutzprobleme und Anfragen für Hilfe bei den Tierschützern ein. Dr. Markus Trächsel und die tiermedizinische Praxisassistentin Mirjam Kuhn (beide Kleintierklinik Rhenus, Flurlingen, SH) kümmern sich gemeinsam mit dem ägyptischen Tierheimtierarzt Dr. Girgis um die Kleintiere:
- Strassenhunde und –katzen werden kastriert
- Verletzte Tiere veterinärmedizinische versorgt
- Gesundheitliche Probleme werden analysiert und diverse Operationen durchgeführt
- Endo- und Ektoparasitenbehandlungen werden durchgeführt
- Unzählige Zecken werden von den Tieren abgelesen

Gleichzeitig versorgen die Tierärztinnen Dr. Nina Waldern (Vetsuisse Fakultät Zürich, Pferdeklinik) und Julie Schwechler (Tierarztpraxis Bachtelwald, Wald) die Grosstiere:
- sämtliche Huftiere im Tierheim (22 Esel, 1 Maulesel, 3 Pferde) erhalten die dringend nötigen Zahnbehandlungen (Spitzen geschliffen, damit schmerzfreies Fressen wieder möglich ist), die Tränenkanäle werden gespült und die wichtigen Hufbehandlungen werden durchgeführt.
- Wunden werden versorgt
- Endo- und Ektoparasitenbehandlungen durchgeführt (bei allen Eseln, Pferden, Ziegen)
- Allen Ziegen im Tierheim werden die Klauen geschnitten - Sämtliche unkastrierten Hengste im Heim werden kastriert, damit sie in die grossen Herden integriert werden können
- Kranke Tiere werden abgeklärt, Röntgenbilder gemacht und die Tiere veterinärmedizinisch versorgt - Kotproben werden

Land:
  • Ägypten
5 Säulen:
  • Soforthilfe
  • Kastrationsaktionen
  • Aus- und Weiterbildung
Einsatz im Wüstentierheim Bluemoon Animal Center
nach oben