de-CHen-US
Spendenkonto: IBAN CH87 0900 0000 8466 6666 9
Spenden
Futterkonto
SUST-Webinare

SUST-TierwaisenhospitÀler

SUST-TierwaisenHospitÀler (SUST-Orphan Animal Hospitals "OAH")

In vielen LĂ€ndern leben unzĂ€hlige herrenlose Tiere auf der Strasse. Viele dieser Hunde und Katzen wurden ausgesetzt oder bereits als Streuner geboren. Das Leben auf der Strasse ist gefĂ€hrlich und entbehrungsreich. Verletzte und kranke Tiere haben in der Regel keine Chance, zu ĂŒberleben und verenden meistens qualvoll und alleine auf der Strasse. HĂ€ufig mangelt es in solchen FĂ€llen nicht an der Hilfsbereitschaft tierlieber Menschen, sondern an deren finanziellen Mittel, Strassentiere von einem Tierarzt behandeln zu lassen.
 
Damit auch diese Tiere in der Not Hilfe erhalten, rief die Susy Utzinger Stiftung fĂŒr Tierschutz die SUST-TierwaisenhospitĂ€ler ins Leben.
Mehr darĂŒber erfahren Sie weiter unten.

SUST-TierwaisenhospitÀler

 

SUST-TierwaisenHospitÀler (SUST-Orphan Animal Hospitals OAH)

Seit ihrer Eröffnung werden tĂ€glich verunfallte und kranke Tiere in die SUST-TierwaisenhospitĂ€ler eingeliefert, wo sie fachmĂ€nnisch versorgt und gepflegt werden. Sind die Tiere nach ihrer Genesung gesund und stark genug, um sich auf der Strasse behaupten zu können, werden sie wieder in ihr Revier entlassen. Besondere Sorgenkinder werden nach Möglichkeit in Tierheimen untergebracht. Erfreulicherweise können auch laufend neue LebensplĂ€tze fĂŒr Patienten gefunden werden.
 
Die Susy Utzinger Stiftung fĂŒr Tierschutz finanziert die Tierarztkosten, Klinik-Einrichtung, Medikamente, Operationen, Therapien, Futter und Pflege in den TierwaisenhospitĂ€lern. Oftmals finanziert die SUST auch den Bau der entsprechenden Klinik.
 
Die AktivitĂ€ten der Susy Utzinger Stiftung fĂŒr Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine UnterstĂŒtzung durch die öffentliche Hand).
 

Neuste AktivitÀten

zurĂŒck

đŸŸTierwaisenhospital Bukarest, RumĂ€nienđŸŸ

Das Neue Jahr hat bereits intensiv gestartet fĂŒr das SUST-Tierwaisenhospital in Bukarest. Im Januar konnte unser Team ĂŒber 165 Katzen kastrieren und hat somit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Tierleids infolge Überpopulation auf den Strassen Bukarests beigetragen.

Daneben wurden ĂŒber 40 Tiere, darunter Hunde, Katzen und Vögel medizinisch behandelt und versorgt.

Wir danken Euch fĂŒr Eure treue UnterstĂŒtzung, mit welcher wir den Strassentieren von Bukarest nachhaltig helfen und ein besseres Leben bereiten können!

Land:
  • RumĂ€nien
5 SĂ€ulen:
  • Soforthilfe
đŸŸTierwaisenhospital Bukarest, RumĂ€nienđŸŸ
nach oben