Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Soforthilfe

So werden Tierleben gerettet

 

Diejenigen Tiere, die noch nicht von den Auswirkungen der nachhaltigen SUST-Aufbauarbeit profitieren können und in eine Welt hineingeboren wurden, in der sie nicht erwünscht sind, benötigen Soforthilfe.
Soforthilfe bietet die SUST durch:
 
- Tierrettungsaktionen
- Sozialarbeit für Tiere in der Schweiz: Bern, Zürich, Basel, Biel, Luzern, Winterthur, Trubschachen, Thun, Wil SG, Altstätten SG
- Finanzierung sämtlicher Nutztierrettungen des Schweizer Grosstierrettungsdienstes GTRD
- Legehennen-Aktionen (Vermittlung von "ausgedienten" Legehennen)
- Organisation, Durchführung und/oder Finanzierung von Not-Plänen und -Einsätzen
- Arbeitspferde-Behandlungen
- Erste Hilfe- und Tierärzte-Einsätze
 
und durch die

SUST-Tierwaisen-Hospitäler (SUST-Orphan Animal Hospitals)

In vielen Ländern leben unzählige herrenlose Tiere auf der Strasse. Viele dieser Hunde und Katzen wurden ausgesetzt oder bereits als Streuner geboren. Das Leben auf der Strasse ist gefährlich und entbehrungsreich. Verletzte und kranke Tiere haben in der Regel keine Chance, zu überleben und verenden meistens qualvoll und alleine auf der Strasse. Häufig mangelt es in solchen Fällen nicht an der Hilfsbereitschaft tierlieber Menschen, sondern an deren finanziellen Mittel, Strassentiere von einem Tierarzt behandeln zu lassen.
 
Damit auch diese Tiere in der Not Hilfe erhalten, rief die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz die SUST-Tierwaisen-Hospitäler ins Leben.
 
Zur Zeit gibt es je eine dieser Institutionen in
 
- Galati, Rumänien
- Bukarest, Rumänien
- Hurghada, Ägypten
- Bello Horizonte, Peru
 
Seit ihrer Eröffnung werden täglich verunfallte und kranke Tiere in die SUST-Tierwaisen-Hospitäler eingeliefert, wo sie fachmännisch versorgt und gepflegt werden. Sind die Tiere nach ihrer Genesung gesund und stark genug, um sich auf der Strasse behaupten zu können, werden sie wieder in ihr Revier entlassen. Besondere Sorgenkinder werden nach Möglichkeit in Tierheimen untergebracht. Erfreulicherweise können auch laufend neue Lebensplätze für Patienten gefunden werden.
 
Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanziert die Tierarztkosten, Klinik-Einrichtung, Medikamente, Operationen, Therapien, Futter und Pflege in den Tierwaisen-Hospitälern. Oftmals finanziert die SUST auch den Bau der entsprechenden Klinik.
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).
 
 

Aktivitäten

zurück

Facts and Figures 2017

Überall auf der Welt fristen unzählige Tiere in überfüllten Tierheimen ein trauriges Dasein oder kämpfen ums Überleben.

Auch in der Schweiz kämpfen Tierheime täglich um ihr Bestehen und kümmern sich um ihre Waisentiere. Die SUST packt das Problem an der Wurzel und trägt mit wirksamen Mitteln dazu bei, dass Tierleid nachhaltig vermindert oder gar verhindert werden kann. 


Tierheimunterstützung

Die SUSTarbeitet im In-undAusland mit rund 300 Tierheimen/Tierschutzorganisationen zusammen. 266 TierschutzhelferInnen setzten ihre Freizeit, ihr Fachwissen und ihre Kraft zu gunsten heimatloser Tiere ein und leisteten im 2017 insgesamt 505 Arbeitstage. Dank Materialspenden von Firmen, Organisationen und privaten Tierfreunden konnte die SUST insgesamt 73 Tonnen Tierschutzmaterial kostenlos für Tiere in Not abgeben.

Kastrationsaktionen
Rund 50 Tierarztpraxen und –kliniken beteiligten sich schweizweit an den Katzenkastrationsaktionen der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz, klären ihre Kundschaft auf und operieren die Tiere zu reduzierten Tarifen. Über 400 Katzenkastrationen konnte die SUST in Zusammenarbeit mit routinierten Schweizer TierärztInnen 2017 organisieren und finanzieren. Im Ausland waren es gar 8'284 Kastrationen an Hunden und Katzen.

Aus- und Weiterbildung
Im Wintersemester fanden an der SUST-Akademie im Tierspital Zürich 14 Fortbildungen zu interessanten Tierschutzthemen statt welche von 633 Tierfreunden und Fachleuten besucht wurden. Auch im Ausland finden laufend Tierärztetrainings mit dem charismatischen und talentierten, aus der amerikanischenTV-Serie Rocky Mountain Vet bekannten Tierarzt Dr. Jeffrey Young statt.

Information und Aufklärung
Die SUST führte verschiedene Informations- und Medienkampagnen durch. Zusätzlich wurde in den Medien in Form von 31 Pressemitteilungen auf diverse Tierschutzthemen aufmerksam gemacht.
Auf SocialMedia-Kanälen wie Facebook, Instagram und Youtube ist die SUST auch vertreten. Die Kinderbüchlein sind bereits in 12 Sprachen erhältlich und erfreuen sich grosser Beliebtheit in den ausländischen Schulen.

Soforthilfe
Die 5 Tierwaisen Hospitäler weltweit, die Legehennenaktion sowie das Frosch-Taxi, die Arbeit des Grosstierrettungsdienstes, das Arbeitspferdeprojekt und das Tollwutimpfungsprojekt sind nur 
ein kleiner Teil wo die SUST Soforthilfe leistet.

Anzahl Wörter 302, Anzahl Zeichen (inkl. Leerzeichen)2’307

Pressekontakt:

Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz 
Lisa Volkart
Weisslingerstrasse 1
8483 Kollbrunn
Tel. 052 / 202 69 69

E-Mail: aufklaerung@susyutzinger.ch
Website:www.susyutzinger.ch

Land:
  • Schweiz
  • Albanien
  • Ägypten
  • Bulgarien
  • Deutschland
  • Dem. Rep. Kongo
  • Elfenbeinküste
  • England
  • Frankreich
  • Gabun
  • Georgien
  • Griechenland
  • Hong Kong
  • Indien
  • Italien
  • Kosovo
  • Kroatien
  • Mexiko
  • Nepal
  • Peru
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • Spanien
  • Thailand
  • Türkei
  • Ukraine
  • Ungarn
  • USA
5 Säulen:
  • Soforthilfe
  • Tierheimunterstützung
  • Kastrationsaktionen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Aufklärung und Information
Facts and Figures 2017
nach oben