nach oben

Soforthilfe

So werden Tierleben gerettet

 

Diejenigen Tiere, die noch nicht von den Auswirkungen der nachhaltigen SUST-Aufbauarbeit profitieren können und in eine Welt hineingeboren wurden, in der sie nicht erwünscht sind, benötigen Soforthilfe.
Soforhilfe bietet die SUST durch:
 
- Tierrettungsaktionen
- Gassenarbeit in der Schweiz: Bern, Zürich, Basel, Biel, Luzern, Winterthur, Trubschachen, Thun
- Finanzierung sämtlicher Nutzttierrettungen des Schweizer Grosstierrettungsdienstes
- Legehennen-Aktionen (Vermittlung von "ausgedienten" Legehennen)
- Organisation, Durchführung und/oder Finanzierung von Not-Plänen und -Einsätzen
- Arbeitspferde-Behandlungen
- Erste Hilfe- und Tierärzte-Einsätze
 
und durch die

SUST-Tierwaisen-Hospitäler (SUST-Orphan Animal Hospitals)

In vielen Ländern leben unzählige herrenlose Tiere auf der Strasse. Viele dieser Hunde und Katzen wurden ausgesetzt oder bereits als Streuner geboren. Das Leben auf der Strasse ist gefährlich und entbehrungsreich. Verletzte und kranke Tiere haben in der Regel keine Chance, zu überleben und verenden meistens qualvoll und alleine auf der Strasse. Häufig mangelt es in solchen Fällen nicht an der Hilfsbereitschaft tierlieber Menschen, sondern an deren finanziellen Mittel, Strassentiere von einem Tierarzt behandeln zu lassen.
 
Damit auch diese Tiere in der Not Hilfe erhalten, rief die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz die SUST-Tierwaisen-Hospitäler ins Leben.
 
Zur Zeit gibt es je eine dieser Institutionen in
 
- Galati, Rumänien
- Bukarest, Rumänien
- Budapest, Ungarn
- Hurghada, Ägypten
- Bello Horizonte, Peru
 
Seit ihrer Eröffnung werden täglich verunfallte und kranke Tiere in die SUST-Tierwaisen-Hospitäler eingeliefert, wo sie fachmännisch versorgt und gepflegt werden. Sind die Tiere nach ihrer Genesung gesund und stark genug, um sich auf der Strasse behaupten zu können, werden sie wieder in ihr Revier entlassen. Besondere Sorgenkinder werden nach Möglichkeit in Tierheimen untergebracht. Erfreulicherweise können auch laufend neue Lebensplätze für Patienten gefunden werden.
 
Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanziert die Tierarztkosten, Klinik-Einrichtung, Medikamente, Operationen, Therapien, Futter und Pflege in den Tierwaisen-Hospitälern. Oftmals finanziert die SUST auch den Bau der entsprechenden Klinik.
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).
 
 

Aktivitäten

zurück

Ihre Hilfe kommt an: Hilfsgüter für die kalte Zeit in Rumänien

Dezember 2012

8 Palette voller Hilfsgüter verliessen vor Kurzem unser Materiallager in der Schweiz in Richtung Rumänien.

Diese Hilfsgüter, die Schweizer Tierfreunde unserer Stiftung spendeten, trafen rechtzeitig zum Kälteeinbruch im Osten ein und konnten von den Tierschützern von Ort sortiert und verteilt werden. Viele Materialien wurden an Tierheime und TierschützerInnen abgegeben, Pferdedecken hingegen brachte das Tierschutzteam von "Red Panda" direkt zu den Arbeitspferden in den Dörfern - dort herrscht meist grosse Armut und die wenigsten Menschen können sich so etwas Exklusives wie eine Pferdedecke leisten.

Hier ein Auszug aus dem Bericht von Raluca Simion von Red Panda: "The horses blankets were taken yesterday to the village of Ganeasa for the working horses, you will find the pictures attached. As you can see, we went from home to home and we put the blankets on the horses, to make sure they fit and also to explain the owners how they must be used. As you see in some pictures, people try to put something on the horses, sometimes they used jackets, but never a proper horse blanket, as they are expensive and people from the country side do not even imagine that there are special blankets for horses. I was really happy we could help both the animals and the people to keep them safe... Thank you so much!!!! In January we will also give the rest of the things, we thought of giving them to people who have less support but who struggle to help many many animals. Thank you for the wonderful help! Also our dogs in the adoption center are very happy with the blankets and baskets, they are sooo happy!!!! thank you, it was an amazing help and you worked a lot to load them. And it was amazing how efficient the space was used!!!!"

Übersetzung: "Die Pferdedecken brachten wir nach Ganeasa für die Arbeitspferde (siehe die Bilder im Anhang). Wie Ihr sehen könnt, gingen wir von Haus zu Haus und legten die Decken direkt auf die Pferde um sicher zu stellen, dass sie passen und den Pferdebesitzern zu erklären, wie sie sie einsetzen sollen. Auf einigen Bildern sieht man, dass die Menschen versuchen, ihre Pferde vor der Kälte zu schützen, indem sie alte Jacken über sie legen, aber richtige Pferdedecken besitzen sie natürlich nicht: Zum einen sind Pferdedecken viel zu teuer für diese armen Menschen und zum andern wissen viele Bauern auf dem Land nicht einmal, das so etwas überhaupt existiert. Ich war richtig glücklich, mit diesem Material beiden - den Tieren und den Menschen - helfen zu können. Wir danken Euch sehr herzlich! Im Januar werden wir die restlichen Materialen verteilen. Wir planen, diese Sachen an Menschen zu geben, die für viele heimatlose Tiere einsetzen. Danke für Eure wundervolle Hilfe! Alle unsere Hunde im Adoptionszenter sind sehr glücklich über die Decken und Körbe! Danke, das war eine unglaublich grosse Hilfe!"

Wir von der SUST danken allen Materialspenderinnen und -spendern für ihre grossartige und unermüdliche Hilfe aus der ganzen Schweiz!

Land:
  • Rumänien
5 Säulen:
  • Soforthilfe
  • Tierheimunterstützung
Ihre Hilfe kommt an: Hilfsgüter für die kalte Zeit in Rumänien