Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Arbeitseinsätze in Tierheimen

Wenn Tierheime Hilfe brauchen, ist die SUST für sie da

Während Tierheime und Gnadenhöfe in der ganzen Schweiz täglich um ihr Bestehen kämpfen und sich um die aufwändige Pflege ihrer Waisentiere kümmern, kann es geschehen, dass wichtige Punkte in ihrem Tierheimalltag vernachlässigt werden.

Die Tierheim-Unterstützung durch die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz hilft seit dem Jahr 2000 dort weiter, wo Tierheime an ihre Grenzen stossen: Es gehört zur täglichen Arbeit der SUST-Fachleute, Einsatztage in Tierheimen durchzuführen, in denen Teams der SUST längst fällige Arbeiten anpacken, Tierheim-Einrichtungen baulich zu verändern oder zu ergänzen, Tierheim-Abläufe zu reorganisieren, Handwerkerarbeiten zu koordinieren (und deren Kosten zu übernehmen) und Tierfutter, Tierheimutensilien und Baumaterialien in Tierheim in der ganzen Schweiz zu liefern.

Hier setzen TierschutzhelferInnen ihre Freizeit, ihr Fachwissen und ihre Kraft zu Gunsten von heimatlosen Tieren kostenlos ein.

Arbeitseinsätze in Tierheimen

zurück

Arbeitswoche im Tierheim Misina, Ungarn

Juli 2017

Wenn für die Menschen die schönste Zeit des Jahres beginnt, gibt es in den Tierheimen besonders viel Arbeit: Ausgesetzte, abgeschobene und verunfallte Tiere „überschwemmen“ viele Heime regelrecht. Und auch viele Tierhaltungs-Missstände kommen erst jetzt zu Tage. Viele Tierheime wissen in dieser Zeit kaum mehr, wo sie alle ihre Waisentiere unterbringen sollen. Sie brauchen noch mehr Material, noch mehr Futter, noch mehr veterinärmedizinische Hilfe und noch mehr helfende Hände. Aus diesem Grund führt die SUST im Sommerhalbjahr Tierheim-Arbeitstage in der Schweiz durch und aus diesem Grund machen sich die Teams der SUST jetzt auch auf, um in ihren Partnertierheimen im Ausland Hand anzulegen.

Neben unzähligen Hilfsgüterlieferungen, Finanzierungen von Umbauten und diverser Notfallfutterlieferungen, sind diese Tierheim-Arbeitswochen eine wichtige Aufgabe im Bereich der SUST-Tierheimunterstützung. Diese Woche arbeitet ein 6-köpfiges SUST-Team im Tierheim Misina Misina Természet- és Állatvédő Egyesület (adószám: 18303841-1-02) Pecs, Ungarn: Hier werden unter anderem die längst fällige Erneuerung der Katzenstationen, der Kleintiergehege und einiger Wildtiergehege in Angriff genommen. In diesem Tierheim leben unter anderem rund 200 Hunde und 50 Katzen. Über 1'000 Hunde und fast 300 Katzen werden hier jährlich aufgenommen: Die meisten von ihnen können innerhalb Ungarns an gute neue Plätze vermittelt werden. Zusätzlich gehören viele Grosstiere (Pferde, Ponies, Esel, Kühe, Büffel, Schafe, Ziegen), Kleintiere (Chinchillas, Kaninchen, Meerschweinchen, Wellensittiche, und viele andere exotische Vögel, Degus und andere) sowie eine Wildtierstation mit Auswilderungsanlage zum Tierheim. Viele der verletzten Wildtiere können gesund gepflegt und wieder ausgewildert werden.

Viel Wert wird im Tierheim Misina neben Kastrationsaktionen auch auf Information und Aufklärung gelegt: reglmässige Schulklassen-Anlässe und Schülercamps mit Hunden und Pferden (hier wird auch mit den SUST-Kinderbüchlein gearbeitet), Hundetrainings sowie Ausbildung für Hundetrainer tragen viel zur Verbesserung der Tierhaltung bei. Zusätzlich werden in diesem Tierschutzzentrum Therapiehunde ausgebildet und aktiv eingesetzt.

Land:
  • Ungarn
5 Säulen:
  • Tierheimunterstützung
Arbeitswoche im Tierheim Misina, Ungarn
nach oben