Online-Tierschutz
-Marktplatz
Zum Marktplatz
de-CHen-USfr-FR
Spendenkonto: IBAN CH87 0900 0000 8466 6666 9
Spenden
Futterkonto

Aufklärung & Information: für Tierliebe mit Herz und Verstand

Viele Tiere leiden still und unbemerkt vor sich hin. Manchmal stecken böse Absichten oder Gleichgültigkeit dahinter, häufig aber auch einfach Unwissenheit. Aus diesem Grund setzt sich die SUST dafür ein, Informationen und Fachwissen an Tierhalter und Tierfreunde zu vermitteln und sie über aktuelle Problematiken aufzuklären.
 
Plakataktionen, Kampagnen und Ratgeber, die Tierfreunde über die Bedürfnisse und Rechte ihrer Heimtiere informieren, können in unserem Webshop kostenlos bestellt werden.
 
Ein spezielles SUST-Büchlein richtet sich an junge Leser: Es soll Kindern auf spielerische Weise das Wichtigste zur artgerechten Tierhaltung vermitteln und einen wertvollen Impuls für die Tierhaltung als Erwachsene geben. Dieses Büchlein ist in vielen Ländern und Sprachen erschienen und ist vielerorts fester Bestandteil des Schulunterrichts.
 
Die politische Arbeit, die Durchführung von Schulstunden und verschiedene Aufklärungs-Events der SUSt gehören ebenfalls in diesen Pfeiler.
 

Tierschutzvorträge

Susy Utzinger & ihr Team berichten aus ihrem Tierschutzalltag und zeigen Bilder aus den Projekten

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz ist seit bald 20 Jahren international aktiv. In dieser langen Zeit haben sich die Fachleute dieser Organisation ein breites Tierschutzfachwissen erarbeitet und international anerkannte, nachhaltige Projekte auf die Beine gestellt. In ihren gut besuchten Vorträgen berichtet die Geschäftsführerin der SUST, Susy Utzinger, mit spannenden Bildern und Filmen über den Weg vieler kleiner Tierschutzprojekte in die Professionalität, über andersartige Tierschutzsituationen im Ausland und über die verschiedenen Tierschutzunterstützungen in der Schweiz. Selbstverständlich finden auch Anekdoten aus dem Alltag der Tierschützerin ihren Platz.

Gerne bieten wir auch Ihnen die Gelegenheit, einen solchen Bild-/Film-Vortrag für einen Anlass zu buchen: Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie einen Vortrag wünschen und teilen Sie uns Ort, Datum, Uhrzeit und gewünschte Dauer mit. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).

Aktivitäten

zurück

𝗟𝗲𝗯𝗲 𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗹𝗶𝗲𝗯𝗲 𝗮𝗺 𝗙𝗲𝗿𝗶𝗲𝗻𝗼𝗿𝘁, auch zu Coronazeiten!

August 2020

Nicht selten wird Tierfreunden die Ferienfreude durch den Anblick von ausgemergelten Strassentieren getrübt.
Die traurigen Augen, der für die Belustigung von Touristen dargebotenen Tierattraktionen, berühren so manches Herz und verleiten zu unüberlegten "Rettungsaktionen".
Jeder kann etwas dazu beitragen, dass sich das vielerorts unübersehbare Tierleid nicht noch weiter verstärkt, in dem er sich an einfache Regeln hält:
1️⃣ 𝗞𝗮𝘂𝗳𝗲 𝗸𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗲 auf Märkten oder in Petshops! Mit jedem Kauf kurbelst Du das brutale Geschäft mit Jung-/Wildtieren weiter an und förderst damit unsägliches Tierleid.
2️⃣ Nimm nicht an 𝗙𝗼𝘁𝗼𝘀𝗲𝘀𝘀𝗶𝗼𝗻𝘀 mit 𝗪𝗶𝗹𝗱𝘁𝗶𝗲𝗿𝗲𝗻 teil! Diese lebenden Fotosujets wurde oftmals ihrer Freiheit beraubt und ihren Eltern viel zu früh entrissen. Sie dienen ihrem Besitzer lediglich dazu, Einkommen zu generieren und werden meist unter katastrophalen Bedingungen gehalten.
3️⃣ 𝗥𝗲𝗶𝘁𝗲 𝗻𝗶𝗰𝗵𝘁 auf Tieren, wenn diese schlecht behandelt oder gehalten werden! Sei kritisch und verzichte, wenn Du Zweifel daran hast, dass die Tiere gut gehalten werden. Prüfe die Reitausrüstung und den Allgemeinzustand der Reittiere. Behagt Dir der Umgang der Tierhalter mit ihren Tieren nicht, lass es sie wissen! (Gilt auch für Kutschfahrten!)
4️⃣ 𝗙ü𝘁𝘁𝗲𝗿𝗲 𝗸𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗦𝘁𝗿𝗮𝘀𝘀𝗲𝗻𝘁𝗶𝗲𝗿𝗲, wenn sie nicht kastriert sind! Das Füttern fördert die Vermehrung der Strassentiere und vergrössert damit das Tierleid an dieser Destination. Ständig wachsende Populationen werden nach der Feriensaison oftmals mit grausamen Methoden getötet. Kastrierte Tiere erkennst Du an einer Ohrmarke (Hunde) oder dem Fehlen der linken Ohrspitze (Katzen).
5️⃣ Nimm 𝗸𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗲 spontan mit 𝗻𝗮𝗰𝗵 𝗛𝗮𝘂𝘀𝗲! Es ist extrem wichtig, dass alle Anforderungen für die legale Einfuhr eines Tieres erfüllt werden. Bei fehlenden Stempeln im Impfpass droht dem Tier beim Grenzübertritt sogar die Einschläferung! Die unabdingliche Tollwutimpfung ist erst ab 21 Tagen nach der Injektion gültig! Viele weitere Faktoren wie: Coupierte Tiere, Rasseverbote, Titterbestimmungen, Washingtoner Artenschutzabkommen etc. sind zu berücksichtigen. Weitere gesetzliche Bestimmungen zum Tierimport kannst Du hier abfragen: https://www.blv.admin.ch
ℹ️ Diese und weitere wertvolle Tipps findest Du auch in der kostenlosen Broschüre "Tierliebe am Ferienort", die Du hier bestellen kannst: www.susyutzinger.ch/shop

Land:
  • Schweiz
5 Säulen:
  • Aufklärung und Information
𝗟𝗲𝗯𝗲 𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗹𝗶𝗲𝗯𝗲 𝗮𝗺 𝗙𝗲𝗿𝗶𝗲𝗻𝗼𝗿𝘁, auch zu Coronazeiten!
nach oben