nach oben

Bild der Woche

zurück

Jedes Leben zählt

Gizi erhält Hilfe im SUST-Tierwaisenhospital in Budapest

Ein Autounfall ist in vielen Fällen das Todesurteil für eine Strassenkatze, denn niemand möchte für die Tierarztkosten aufkommen.

Tigerkatze Gizi wurde angefahren und konnte sich mit letzter Kraft an den Rand der Strasse retten, wo sie von einem jungen Pärchen gefunden wurde. Mit einem zerstörten Auge und einem Kieferbruch wurde sie ins SUST-Tierwaisenhospital in Budapest (Ungarn) gebracht. In einer aufwändigen Operation wurde der Kiefer gerichtet und das kaputte Auge entfernt. Dank dem schnellen Handeln der Finder und der professionellen Verarztung im SUST-Tierwaisenhospital sind alle Verletzungen verheilt. Gizi lebt zurzeit bei ihren Findern, wo sie entweder für immer bleiben darf oder von wo aus man ihr ein gutes Zuhause suchen wird.

Die SUST übernimmt die Tierarztkosten für verletzte Strassentiere, die in den SUST-Tierwaisenhospitälern behandelt werden. Dies können wir nur mit ihrer Hilfe: Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende! https://www.susyutzinger.ch/spenden

Jedes Leben zählt