nach oben

Medienmitteilungen

Viele Tierheime und auch die Strassentiere benötigen dringend Hilfe

In diesem Bereich können Sie sich mit Medientexten und Bildmaterial für Ihr Printmedium bedienen. Wir bitten Sie, diese Bilder nur im Zusammenhang mit den betreffenden Pressemitteilungen oder Tierschutzeinsätzen zu verwenden!
Verlage können die Arbeit der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz unterstützen, indem sie Füllerinserate kostenlos publizieren. Eine Auswahl haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt. Weitere Bilder oder Bilddaten stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Kontakt für Medien und Bildmaterial
Lisa Volkart
Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz
Weisslingerstrasse 1
8483 Kollbrunn
Tel. 052 202 69 69
Fax 052 203 26 80
aufklaerung@susyutzinger.ch

zurück

Neue Lebensplätze für ausgediente Legehennen gesucht

Im Alter von zirka einem Jahr kommen Hühner in die sogenannte «Mauser», eine hormonell bedingte Ruhepause, während der sie für einige Wochen weniger Eier legen.

Aus wirtschaftlichen Gründen werden deshalb auf Schweizer Eierfarmen mehrmals pro Jahr zigtausend gesunde, junge Hennen ausgemustert, getötet und durch neue ersetzt. 
Damit für möglichst viele von ihnen das Leben nicht bereits nach einem Jahr schon wieder vorbei ist, sucht die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz Tierfreunde mit grossem Herz,
die «ausrangierten» Legehennen ein neues Zuhause geben, wo sie bis zu ihrem natürlichen Ende ein artgerechtes Dasein führen dürfen. Wichtig zu wissen: Diese Hühner legen
nach wie vor Eier, allerdings nicht mehr so viele, wie zu ihren «Spitzenzeiten».

Interessenten melden sich bitte auf legehennen@susyutzinger.ch.

Anzahl Wörter 118, Anzahl Zeichen(inkl. Leerzeichen) 820

Bildlegende: SUST-Helferin Simone Maurer mit geretteter Henne

Pressekontakt:

Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz
Lisa Volkart, 
Tel. 052 / 202 69 69
E-Mail: aufklaerung@susyutzinger.ch
Webseite: www.susyutzinger.ch