20 Jahre SUST
20 Jahre SUST
de-CHen-US
Spendenkonto: PC 84-666 666-9
Spenden
Futterkonto

Online-Tierschutz
-Marktplatz
Zum Marktplatz

Prominente SUST-Botschafter

Prominente Tierfreunde setzen sich für den Tierschutz ein

Viele prominente Tierfreunde und Tierschutzpersönlichkeiten unterstützen und fördern die Arbeit der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Immer mehr Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben gesellen sich zu dieser engagierten Gruppe von SUST-Botschaftern und setzen sich und ihre Bekanntheit ehrenamtlich für die Projekte der Tierschutzstiftung ein. Sie machen es so möglich, dass wir auf teure Spendenkampagnen verzichten und das so gesparte Geld für unsere vielen Tierschutzprojekte im In- und Ausland einsetzen können, wo es dringend benötigt wird.

Wir danken allen SUST-Botschaftern von Herzen für ihr Vertrauen und ihre wertvolle Unterstützung!

Bachmann Sara

Bachmann Sara

Fernsehmoderatorin

"Tieren fehlt eine Stimme, und die Susy Utzinger Stiftung gibt sie ihnen. Das ist auch dringendst nötig, denn Tiervernachlässigung oder gar -quälerei passiert tagtäglich in diversen Formen, und das dürfen wir nicht länger tolerieren. Schön, dass die Susy Utzinger Stiftung einen massgebenden Beitrag gegen Tierquälerei leistet und für unsere 4-Beiner einsteht und eine schützende Hand über sie legt. All den schaffenden Menschen dieser Stiftung kann ich nur Respekt zollen, DANKE!"

Baumann Frank

Baumann Frank

Inspirator, Texter, TV-Produzent, Direktor des Arosa Humorfestivals

"Als ich auf ihrer Homepage las, dass Susy Utzinger bei weitem nicht nur eine Art moderne Heidi Abel ist, sondern sich mit ihrer Stiftung praktisch rund um die Uhr um die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland einsetzt, organisiert und restrukturiert und beim Aufbau und der Weiterbildung von Fachleuten aktiv mitwirkt, musste ich sagen: Chapeau, die Frau hat einen drauf!"

Brauen Yangzom

Brauen Yangzom

Schauspielerin, Buchautorin, Regisseurin

"Ich selber bin Halterin von zwei Rescue-Hunden und weiss, wie sehr diese Tiere auf eine gute Betreuung und Unterkunft in Notsituationen angewiesen sind. Diese Hilfe für Tiere in Not ist nur möglich dank Non-profit Organisationen wie der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Tierschutz findet nicht am Schreibtisch statt, Tierschutz hält sich nicht an Bürozeiten und Tierschutz ist harte Arbeit - ich wünsche mir, dass die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz diese Arbeit noch viele weitere Jahre leisten wird."

 
Bross Sandro

Bross Sandro

Star-Coiffeur und Fotograf

"Ich kenne Susy Utzinger und ihre Tierschutzarbeit bereits seit vielen Jahren und beobachte mit Freude, wie die Tierschutzprojekte, die diese Organisation anpackt wachsen und gedeihen. Tierheime, die von der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz reorganisiert werden, sind nach getaner Arbeit nicht nur schönere Plätze für heimatlose Tiere, sie sind regelrechte Tierschutzzentren, in denen nachhaltige Tierschutzarbeit geleistet wird: Kastrationsaktionen, Aufklärung der Bevölkerung, Programme für Schulkinder, Aus- und Weiterbildung für Tierärzte und Tierschützer, Verhandlungen mit Politikern und vieles mehr werden in diesen Projekten aufgebaut. 

Echter Tierschutz ist weit mehr als das Streicheln von Tieren - echter Tierschutz muss das Problem an der Wurzel packen und nachhaltig lösen: dafür steht die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz."

 
Burgherr Till

Burgherr Till

Journalist bei Tele M1

"Susy Utzinger und ihre Mitarbeiterinnen begegnen Tieren in Not mit viel Herz und Engagement. Speziell in Osteuropa sind tausende Strassenhunde auf sich alleine gestellt, sie werden ihrem Schicksal überlassen und sogar gejagt. Den Tierschützerinnen ist es zu verdanken, dass in Gebieten, welche durch Gewalt geprägt sind, langsam ein neues Bewusstsein entsteht. Eine wachsende Gruppe Menschen erleben die Hunde nicht mehr nur als Plage. Diese Menschen sehen, dass sich auch ihr Leben verbessert, wenn es den Tieren besser geht."

 
Caviezel Reto

Caviezel Reto

CEO Carré Event AG, Veranstalter Art on Ice & Mercedes-CSI

"Respekt! Grossen Respekt empfinde ich für Susy Utzinger und Ihre Arbeit rund um die SUST. Respekt weil es nicht selbstverständlich ist sich für Tiere einzusetzen, weil es nicht einfach ist im Dschungel der Schweizer Stiftungslandschaft eine Organisation dieser Art aufzubauen und die dafür notwenigen Gelder Jahr für Jahr zu generieren. Respekt aber vor allem auch weil Susy keine Schreibtischtäterin ist, sondern selber mit anpackt. Weil sie vor Ort geht, die Tiere – die nicht selten in einem erbarmungswürdigen Zustand sind – in den Arm nimmt, ihnen gutes – in welcher Form auch immer – tut. Und für Susy und ihre unzähligen Helferinnen und Helfer, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Mäzene und ihre Freunde gibt es nicht Schweizer Tiere und ausländische Tiere. Es geht der SUST nicht einfach darum in aufmerksam- keiterhaschender Art spektakuläre Aktionen in der Schweiz durchzuführen. Die SUST reist nach Ungarn, nach Spanien, in die Ukraine nach Aegypten, ja sogar nach Indien oder in den Kongo. Dorthin halt wo das Tierelend am schlimmsten ist. Gleichzeitig werden die Tiere in die Heimat aber nicht vergessen und mit ganz vielen kleinen und grösseren Aktionen auch auf Missstände und Hilfsbedürftigkeit in unserer Nachbarschaft aufmerksam gemacht.  

Den grössten Respekt aber empfinde ich für die Nachhaltigkeit mit der Susy sich engagiert. Wieviele Menschen denken in speziellen Situationen daran gutes zu tun. An Weihnachten, am eigenen Geburtstagsfest statt Geschenke zu erhalten oder einfach weil gerade eine emotionale Lebensphase ansteht. Wieviele nehmen sich dann kleine oder grosse Projekte vor, starten diese vielleicht auch, lassen sie dann aber wieder im Sand verlaufen. Susy hat sich vor 15 Jahren – eigentlich noch viel früher, also schon vor der Gründung der SUST – angefangen für Tiere zu engagieren und sie bleibt dran. Kämpft. Jeden Tag. Für das was ihr am Herzen liegt. Für Tiere die teilweise schutzlos uns Menschen ausgeliefert sind.  

Ich habe grössten Respekt und ich gratuliere Susy Utzinger und der ganzen SUST zu 15 Jahren Engagement und Herzblut."

Dimitri David

Dimitri David

Seiltänzer

"Dort wo die Menschen in die Natur eingreifen und ihr Unheil treiben, dort fällt die Natur aus dem Gleichgewicht. Wenn Flüsse umgeleitet werden müssen ganze Bevölkerungen ihr Land verlassen, Tiere verdursten und die Erde stirbt aus. Menschen holzen Wälder ab und verursachen Naturkatastrophen. Früher ging man auf die Jagd um für Essen zu sorgen. Heute weiss man nicht einmal mehr genau, wo das Fleisch herkommt, geschweige denn unter welchen katastrophalen Bedingungen die Tiere so oft auf ihren Tod warten müssen. Zum Glück gibt es immer mal wieder Gutes auf der Welt. Nämlich dann wenn Leute wie Susy Utzinger mit ihrer Stiftung das Schicksal der Tiere wieder ins Gleichgewicht bringt. Wenn Organisationen wie die Susy Utzinger Stiftung unermüdlichen Einsatz leisten um den, oft so hoffnungslosen Leben von Tieren auf der ganzen Welt eine Perspektive geben. Ich unterstütze die Susy Utzinger Stiftung weil hier erfahrene Spezialisten mit innovativen und nachhaltigen Methoden für das Wohl der Tieren sorgen. Und weil ich sicher sein kann, dass jeder Franken für das Wohl der Tier eigesetzt wird."

DJ Lady Tom

DJ Lady Tom

CH Techno-DJane, Musikproduzentin

"Die Susy Utzinger Stiftung ist eine Herzenssache. Dass es Menschen gibt, die sich für hilflose Lebewesen einsetzen, dafür bin ich dankbar. Liebe SUST, herzlichen Dank!
Die SUST-Kastrationstournee finde ich sehr lobenswert. Das Problem wird an der Wurzel angepackt. Mittelfristig kann die Population der Strassentiere eingedämmt und den Tieren viel Leid erspart werden.

Bitte unterstützen Sie diese wunderbare Stiftung."

Dr. Ackeret Matthias

Dr. Ackeret Matthias

Verleger/Chefredaktor persönlich Verlags AG

"Ich kenne Susy Utzinger seit unserer gemeinsamten Tätigkeit bei Tele 24 – und das ist doch eine Weile her. Schon damals hat mich Susy  mit ihrem Engagement für notleidende und andere Tiere fasziniert.  Ein Weg, den sie ohne falschem Pathos und ohne sektiererischem Getue seit vielen Jahren konsequent verfolgt. Dafür erfolgreich. Als Vegetarier bin auch ich der Ansicht, dass den Tieren in unserer Gesellschaft mehr Recht zugestanden werden müssten. Susy denkt dies nicht nur, sie setzt dies professionell um und hat damit unsere kleine Welt ein bisschen besser gemacht. Allein schon deswegen braucht sie unsere Anerkennung - und Unterstützung."

nach oben