Back to Top
World Animal
Day
Charity campaign at
Spenden

Neutering campaigns


Neutering campaigns

Slowing down the animal misery: SUST is tackling it sustainably

Hundreds of thousands of street dogs and cats fight for survival in many countries, countless of them are trapped and many of them vegetate in terrible conditions, while new unwanted offspring are constantly being born. The suffering of unwelcome dogs and cats is endless in many countries.
Neutering is the only way to reduce the overpopulation of street animals in a long-term and animal-friendly way. Thousands of dogs, cats and other animals have already been operated on by the Susy Utzinger Animal Welfare Foundation in various countries. This measure has prevented countless unwanted offspring from being born. Such actions have a future: no more emaciated mothers on the streets, no more famine and no more sexually transmitted diseases, in which the animals die miserably.
 
If the number of street animals is reduced, no more cruelty to animals will be tackled: no more poisoning, no more slaughtered animals, no more shooting. In this way the animal misery is slowed down, slowly but steadily and sustainably.
 
The area of the pillar "neutering campaigns" includes:
 
- Collaboration with veterinarians all over Switzerland for cat neutering campaigns
- takeover of the neutering costs of stocks from farms and feral groups
- Rental of cat and dog traps
- Brochure "Cat neutering = active animal protection
- informing the population about this topic by posters and leaflets
- Discussions with authorities and politicians
- Training and further training of specialized personnel for the execution of neutering campaigns
- Implementation of neutering weeks in various countries by SUST teams
- Financing of neutering campaigns in different countries
 
The activities of the Susy Utzinger Animal Welfare Foundation are financed exclusively by donations and legacies (no public support).
 
Donate for the spay/neuter campaigns of the Susy Utzinger Animal Welfare Foundation
These many operations are very effective, but cost a lot of money and therefore we need your help and support: Give hope and instead of the usual gifts, give one (or more) animal (s) the hope for a better life! A neutering gives an animal many advantages and does no longer contribute to the overpopulation of unwanted animals.
 
Here you can find more information about how you can donate: www.susyutzinger.ch/en/Donate

 

Activities

zurück

Facts and Figures 2017

Überall auf der Welt fristen unzählige Tiere in überfüllten Tierheimen ein trauriges Dasein oder kämpfen ums Überleben.

Auch in der Schweiz kämpfen Tierheime täglich um ihr Bestehen und kümmern sich um ihre Waisentiere. Die SUST packt das Problem an der Wurzel und trägt mit wirksamen Mitteln dazu bei, dass Tierleid nachhaltig vermindert oder gar verhindert werden kann. 


Tierheimunterstützung

Die SUSTarbeitet im In-undAusland mit rund 300 Tierheimen/Tierschutzorganisationen zusammen. 266 TierschutzhelferInnen setzten ihre Freizeit, ihr Fachwissen und ihre Kraft zu gunsten heimatloser Tiere ein und leisteten im 2017 insgesamt 505 Arbeitstage. Dank Materialspenden von Firmen, Organisationen und privaten Tierfreunden konnte die SUST insgesamt 73 Tonnen Tierschutzmaterial kostenlos für Tiere in Not abgeben.

Kastrationsaktionen
Rund 50 Tierarztpraxen und –kliniken beteiligten sich schweizweit an den Katzenkastrationsaktionen der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz, klären ihre Kundschaft auf und operieren die Tiere zu reduzierten Tarifen. Über 400 Katzenkastrationen konnte die SUST in Zusammenarbeit mit routinierten Schweizer TierärztInnen 2017 organisieren und finanzieren. Im Ausland waren es gar 8'284 Kastrationen an Hunden und Katzen.

Aus- und Weiterbildung
Im Wintersemester fanden an der SUST-Akademie im Tierspital Zürich 14 Fortbildungen zu interessanten Tierschutzthemen statt welche von 633 Tierfreunden und Fachleuten besucht wurden. Auch im Ausland finden laufend Tierärztetrainings mit dem charismatischen und talentierten, aus der amerikanischenTV-Serie Rocky Mountain Vet bekannten Tierarzt Dr. Jeffrey Young statt.

Information und Aufklärung
Die SUST führte verschiedene Informations- und Medienkampagnen durch. Zusätzlich wurde in den Medien in Form von 31 Pressemitteilungen auf diverse Tierschutzthemen aufmerksam gemacht.
Auf SocialMedia-Kanälen wie Facebook, Instagram und Youtube ist die SUST auch vertreten. Die Kinderbüchlein sind bereits in 12 Sprachen erhältlich und erfreuen sich grosser Beliebtheit in den ausländischen Schulen.

Soforthilfe
Die 5 Tierwaisen Hospitäler weltweit, die Legehennenaktion sowie das Frosch-Taxi, die Arbeit des Grosstierrettungsdienstes, das Arbeitspferdeprojekt und das Tollwutimpfungsprojekt sind nur 
ein kleiner Teil wo die SUST Soforthilfe leistet.

Anzahl Wörter 302, Anzahl Zeichen (inkl. Leerzeichen)2’307

Pressekontakt:

Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz 
Lisa Volkart
Weisslingerstrasse 1
8483 Kollbrunn
Tel. 052 / 202 69 69

E-Mail: aufklaerung@susyutzinger.ch
Website:www.susyutzinger.ch

Country:
  • Switzerland
  • Albania
  • Egypt
  • Bulgaria
  • Germany
  • Dem. Rep. Congo
  • Ivory Coast
  • UK
  • France
  • Gabun
  • Georgia
  • Greece
  • Hong Kong
  • India
  • Italy
  • Kosovo
  • Croatia
  • Mexico
  • Nepal
  • Peru
  • Portugal
  • Romania
  • Russia
  • Spain
  • Thailand
  • Turkey
  • Ukraine
  • Hungary
  • USA
5 Pillars:
  • Emergency Aid
  • Animal Shelter Support
  • Neutering Campaigns
  • Education and Training
  • Information to the public
Facts and Figures 2017