vers le haut
Journée mondiale
des animaux
Campagne de charité à
Spenden

Information publique

Information publique

Brochures d'information SUST et campagnes en différentes langues

L'engagement du SUST par oral et écrit
Connaissances spécialisées pour les amateurs d'animaux - gratuitement

Notre savoir-faire et notre longue expérience dans le traitement des animaux de compagnie sont transmis en permanence dans notre série d'informations "Bien-être animal par une action appropriée". Dans nos brochures gratuites, les propriétaires d'animaux de compagnie et les amateurs d'animaux de compagnie trouveront des trucs et astuces importants pour garder, protéger et prendre soin de nos amis à quatre pattes.
 
Le domaine du pilier "information publique" comprend :
 
- Cours à l'Académie SUST
- Conférences publiques
- Relations publiques
- Travaux médiatiques sur les problèmes actuels de bien-être animal dans différents pays
- Distribution gratuite de brochures et dépliants d'information
- Distribution gratuite d'affiches sur le bien-être des animaux
- Campagnes en faveur du bien-être des animaux
- Campagnes scolaires
- Création, impression et distribution de matériel didactique adapté aux enfants dans différentes langues
- La fréquentation scolaire et la distribution de matériel d'apprentissage et d'information dans différents pays et langues
 
Vous pouvez commander gratuitement des brochures et des affiches auprès de SUST dans le WebShop.
 
Les activités de la Fondation Susy Utzinger pour le bien-être animal sont financées exclusivement par des dons et legs (aucun soutien public).

Activités

rétour

Die erste Zeit nach der Übernahme von Legehennen

Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Bereitschaft, einigen Legehennen einen artgerechten und lebenslangen Platz zu bieten. Diese Hühner lebten bis anhin in riesigen Herden auf einem Grossbetrieb. Sie werden somit einige Zeit brauchen, um sich an neue Artgenossen, an die veränderte Umgebung und den fremden Tagesablauf zu gewöhnen.


Die Tiere lebten bis anhin mit unzähligen anderen Hühnern auf teilweise engem Raum. Optisch bieten Ihre neuen Stallbewohnerinnen wohl noch keinen besonders schönen Anblick: Sie werden ihre Zeit brauchen, bis sie wieder schöner im Gefieder werden – auch ihre Kämme werden mit der Zeit in der guten neuen Haltung übrigens an Farbe gewinnen. Ebenfalls ist zu erwarten, dass diese Feder-Mädels weniger Eier legen, als sie es in ihren Hochleistungszeiten getan haben und es kann gut sein, dass ihre Eier vorerst dünnere, zerbrechlichere Schalen aufweisen.

- Es ist ratsam, gleich mehrere neue Hühner in eine bestehende Gruppe zu setzen, damit die neuen nicht „untergebuttert“ werden.  Wir empfehlen, die neuen Damen abends in die bereits schlafende Gruppe zu integrieren (direkt auf die Stange setzen). Am nächsten Morgen können die neu zusammengeführten Tiere gemeinsam erwachen.

- Es ist nicht zu erwarten, dass die neuen Hennen Endo- und/oder Ektoparasiten mit in Ihren Bestand bringen, so dass Sie Ihre neuen Schützlinge gemeinsam mit dem alten Bestand der nächsten regulären Entwurmung unterziehen können. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass die Tiere keine Parasiten mit in Ihren Bestand bringen, empfiehlt sich ein Kotuntersuch beim Tierarzt. (Bis Sie das Resultat erhalten, müssen die neuen Hennen dann noch getrennt von den anderen Hühnern wohnen).

- Sollten Sie einen erfahrenen Hahn in ihrer Gruppe haben, wird dieser den Hühnern Vieles zeigen und sie anleiten – wenn alles richtig läuft, wird er sie auch am gegenseitigen Federpicken hindern (vorausgesetzt, dieser Hahn hat Erfahrung im Umgang mit einer Herde).

- Wir empfehlen Ihnen, Ihre neuen Hennen vorerst (einige Monate) weiter mit Legemehl zu füttern. Da sie in dieser Umstellungszeit ihr Gefieder neu aufbauen und sich den neuen Gegebenheiten anpassen müssen, ist es optimal, wenn sie sich nicht zusätzlich noch auf neues Futter einstellen müssen.

- Bitte achten Sie auch darauf, dass sich die Hühner schnell mit den für sie neuen Tränken anfreunden und wirklich trinken.

 

 
Pays:
  • Suisse
5 piliers:
  • Aide d'urgence
  • Information publique
Die erste Zeit nach der Übernahme von Legehennen