nach oben
Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung von Fachkräften

«Packen wir das Problem an der Wurzel» lautet der Leitsatz der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Neben der Optimierung von Tierheimen und Kastrationsaktionen in der Schweiz und in vielen anderen Ländern, ist die Aus- und Weiterbildung von Tierärzten und Tierschützern ein wichtiges Standbein dieser Philosophie: Die SUST-Tierärzte-Trainings sind für ihre Qualität und Effizienz bekannt.
 
Tierschützer lernen elementare Grundsätze für den Umgang und die Pflege von Tieren und für die Führung von Tierheimen, Tierärzte werden von international anerkannten Kollegen auf den neusten Stand der Kastrationstechnik gebracht und erfahren Neues und Wichtiges für die Durchführung solcher Aktionen.
 
Damit wird der Grundstein für weitere erfolgreiche Kastrationsaktionen auf dem von der SUST geforderten Qualitätsstandard gelegt: Dadurch müssen unzählige unerwünschte Jungtiere gar nicht erst geboren werden und leiden. Es ist erwiesen, dass die Überpopulation von Hunden und Katzen nur durch Kastrationsaktionen langfristig und tiergerecht eingedämmt werden kann.

Denn so passiert, was wir uns zum Ziel für unsere Tierschutzarbeit gesteckt haben: Das Problem wird an der Wurzel gepackt!

In den Bereich des Pfeilers "Aus- und Weiterbildung von Fachkräften" gehören:

- Kurse an der SUST-Akademie
- Tierärzte-Trainings in verschiedenen Ländern
- Tierschützer-Seminare in verschiedenen Ländern
- ERFA-Anlässe in der Schweiz
- Internships für Tierärzte, Studenten und TPA's in verschiedenen Ländern
- Trainee-Programm für junge Schweizer TierärztInnen von SUST und Kompanima
- persönliche Trainings von Fachleuten während SUST-Einsätzen
- Mitfinanzierung von Trainingszentren
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).

Aktivitäten

zurück

SUST-Einsatz 2017 im Wüstentierheim

Dezember 2017

Seit 2003 unterstützt die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz das Tierheim Bluemoon Animal Center in der Wüste bei Hurghada in Ägypten. In all den Jahren finanzierte die Stiftung unter anderem eine Wasserentsalzungsanlage, diverse Tiergehege, die Begrünung der Anlage, einen Tierklinik-Umbau und seit 2016 das Orphan Animal Hospital OAH, in dem verunfallte und kranke Tiere kostenlos behandelt werden - sowie regelmässige Tierschutzeinsätze vor Ort mit Tierärzte-Teams aus der Schweiz und anderen Ländern. Das Tierheim bietet ein temporäres Zuhause für rund 350 Tiere (Hunde, Katzen, Esel, Schildkröten, Füchsel, Affen und viele mehr) Auch im Dezember 2017 ist wieder ein Team vor Ort um Strassenhunde und -katzen zu kastrieren, verletzte und kranke Tiere zu behandeln, Fachwissen auszutauschen, bauliche Massnahmen zu besprechen und vieles mehr. Fast 300 Kastrationen an Strassenhunden und –katzen konnte das SUST-Team aus der Schweiz und Rumänien gemeinsam mit dem SUST-Team Ägypten, den MitarbeiterInnen des Bluemoon Animal Center Hurghada und vielen, vielen freiwilligen HelfernInnen kastrieren. Dazu wurden viele kranke und verletzte Tiere eingeliefert: Einige haben es nicht geschafft und erlagen ihren Verletzungen oder Krankheiten, andere werden mit viel Liebe und Fachverstand gesund gepflegt.

Land:
  • Ägypten
5 Säulen:
  • Soforthilfe
  • Kastrationsaktionen
  • Aus- und Weiterbildung
SUST-Einsatz 2017 im Wüstentierheim