Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung von Fachkräften

«Packen wir das Problem an der Wurzel» lautet der Leitsatz der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Neben der Optimierung von Tierheimen und Kastrationsaktionen in der Schweiz und in vielen anderen Ländern, ist die Aus- und Weiterbildung von Tierärzten und Tierschützern ein wichtiges Standbein dieser Philosophie: Die SUST-Tierärzte-Trainings sind für ihre Qualität und Effizienz bekannt.
 
Tierschützer lernen elementare Grundsätze für den Umgang und die Pflege von Tieren und für die Führung von Tierheimen, Tierärzte werden von international anerkannten Kollegen auf den neusten Stand der Kastrationstechnik gebracht und erfahren Neues und Wichtiges für die Durchführung solcher Aktionen.
 
Damit wird der Grundstein für weitere erfolgreiche Kastrationsaktionen auf dem von der SUST geforderten Qualitätsstandard gelegt: Dadurch müssen unzählige unerwünschte Jungtiere gar nicht erst geboren werden und leiden. Es ist erwiesen, dass die Überpopulation von Hunden und Katzen nur durch Kastrationsaktionen langfristig und tiergerecht eingedämmt werden kann.

Denn so passiert, was wir uns zum Ziel für unsere Tierschutzarbeit gesteckt haben: Das Problem wird an der Wurzel gepackt!

In den Bereich des Pfeilers "Aus- und Weiterbildung von Fachkräften" gehören:

- Kurse an der SUST-Akademie
- Tierärzte-Trainings in verschiedenen Ländern
- Tierschützer-Seminare in verschiedenen Ländern
- ERFA-Anlässe in der Schweiz
- Internships für Tierärzte, Studenten und TPA's in verschiedenen Ländern
- Trainee-Programm für junge Schweizer TierärztInnen von SUST und Kompanima
- persönliche Trainings von Fachleuten während SUST-Einsätzen
- Mitfinanzierung von Trainingszentren
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).

Aktivitäten

zurück

SUST-TierärztInnen: Aktive Profis auf allen Ebenen

Juli 2014

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz kann in ihren Einsätzen seit vielen Jahren auf grossartige TierärztInnen zählen, die zum einen ihre Arbeit als VeterinärmedizinerInnen bereits seit Langem professionell betreiben und somit auf grosse Erfahrung und viel Fachwissen zurückgreifen können und die zum andern ein grosses Engagement und viel Verständnis für den Tierschutz (und die entsprechenden Vorgehensweisen und Abläufe) aufweisen. Diese TierärztInnen setzen ihre Freizeit ein um in Einsätzen der SUST ehrenamtlich körperliche und fachliche Höchstleistungen zu erbringen und/oder um unsere Organisation fachlich zu beraten, Entscheidungshilfen zu bieten und Vorstösse in Projekten zu leisten: Sie führen Operationen unter Feldbedingungen durch, müssen viel improvisieren (und dabei auf ihr umfassendes Fachwissen zugreifen) und mit teilweise einfachen Mitteln zurecht kommen, sie stellen sich auf fremdländische Krankheitsbilder und deren Behandlungen ein, beraten Tierhalter, bilden Fachleute aus, trainieren Tierärzte vor Ort und arbeiten im Einsatz sehr oft viele, viele Stunden unter erschwerten Bedingungen (und oft bei grosser Hitze). Zwei dieser grossartigen, aktiven Menschen setzen sich zusätzlich auch noch ehrenamtlich als Stiftungsrätinnen bei der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz für die Planung und Durchführung von Projekten sowie für die Unterstützung und Förderung von Drittprojekten ein. Wir danken unseren Schweizer TierärztInnen ganz herzlich für ihre grossartige, professionelle, ehrenamtliche und aktive Unterstützung unserer Tierschutz-Projekte (eine Liste der ausländischen SUST-TierärztInnen sowie weiterer SUST-TierschutzhelferInnen werden wir demnächst publizieren): SUST-Stiftungsrätin Dr. med. vet. Janina Werner (Kleintierpraxis ACR, Winterthur) SUST-Stiftungsrätin Dr. med. vet. Katharina Staub (Praxis Staub & Staub, Winterthur) Prof. Dr. med. vet. Rico Thun (lange Jahre Stiftungsratspräsident der SUST) Dr. med. vet. Gabriela Ehrismann (Kleintierpraxis ACR, Winterthur) Dr. med. vet. Jenny Sochor (Kleintierpraxis ACR, Winterthur) Dr. med. vet. Markus Trächsel (Kleintierklinik Rhenus, Flurlingen) Dr. med. vet. Claire Inderbinen (Kleintierklinik Rhenus, Flurlingen) Dr. med. vet. Michelle Jackson (Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich, Departement Pferde) Dr. med. vet. Nina Waldern (Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich, Departement Pferde) Dr. med. vet. Marlene Zähner (Farmersplace / Certodog / Congohounds) Dr. med. vet. Daniel Koch (Kleintierchirurgie AG, Diessenhofen) Dr. med. vet. Alex Döbeli Dr. med. vet. Vanessa Herbrecht

Land:
  • Schweiz
  • Ägypten
  • Dem. Rep. Kongo
  • Frankreich
  • Gabun
  • Georgien
  • Italien
  • Mexiko
  • Peru
  • Portugal
  • Rumänien
  • Spanien
  • Ungarn
  • USA
5 Säulen:
  • Soforthilfe
  • Kastrationsaktionen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Aufklärung und Information
SUST-TierärztInnen: Aktive Profis auf allen Ebenen
nach oben