Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung von Fachkräften

«Packen wir das Problem an der Wurzel» lautet der Leitsatz der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Neben der Optimierung von Tierheimen und Kastrationsaktionen in der Schweiz und in vielen anderen Ländern, ist die Aus- und Weiterbildung von Tierärzten und Tierschützern ein wichtiges Standbein dieser Philosophie: Die SUST-Tierärzte-Trainings sind für ihre Qualität und Effizienz bekannt.
 
Tierschützer lernen elementare Grundsätze für den Umgang und die Pflege von Tieren und für die Führung von Tierheimen, Tierärzte werden von international anerkannten Kollegen auf den neusten Stand der Kastrationstechnik gebracht und erfahren Neues und Wichtiges für die Durchführung solcher Aktionen.
 
Damit wird der Grundstein für weitere erfolgreiche Kastrationsaktionen auf dem von der SUST geforderten Qualitätsstandard gelegt: Dadurch müssen unzählige unerwünschte Jungtiere gar nicht erst geboren werden und leiden. Es ist erwiesen, dass die Überpopulation von Hunden und Katzen nur durch Kastrationsaktionen langfristig und tiergerecht eingedämmt werden kann.

Denn so passiert, was wir uns zum Ziel für unsere Tierschutzarbeit gesteckt haben: Das Problem wird an der Wurzel gepackt!

In den Bereich des Pfeilers "Aus- und Weiterbildung von Fachkräften" gehören:

- Kurse an der SUST-Akademie
- Tierärzte-Trainings in verschiedenen Ländern
- Tierschützer-Seminare in verschiedenen Ländern
- ERFA-Anlässe in der Schweiz
- Internships für Tierärzte, Studenten und TPA's in verschiedenen Ländern
- Trainee-Programm für junge Schweizer TierärztInnen von SUST und Kompanima
- persönliche Trainings von Fachleuten während SUST-Einsätzen
- Mitfinanzierung von Trainingszentren
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).

Aktivitäten

zurück

SUST-Tierschützer-Seminare: Tierschutz durch richtiges Handeln

Juni 2014

Für effektiven Tierschutz braucht es zur Tierliebe jedoch auch viel Kraft und Ausdauer und sehr viel Fachwissen. Eine grosse Portion dieses unverzichtbaren Fachwissens vermitteln wir in unseren SUST-Tierschützer-Seminaren in verschiedenen Ländern. Am Sonntag, 1. Juni 2014 führte die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz ein Tierschützer-Seminar in Galati durch: Für diesen Anlass stellte uns die Stadt Galati den Konferenzraum im Botanischen Garten Galati zur Verfügung. Während eines ganzen Tages erfuhren die TierschützerInnen in und um die Stadt Galati wertvolle Informationen über Hunde- und Katzenkrankheiten, Vitalparameter, Endo- und Ektoparasiten, ihre Übertragung, ihre Prophylaxe und ihre Behandlung. Zusätzlich wurden Filme und Demonstrationen rund um das Handling von Hunden und Katzen vorgeführt, das Verhalten im Operationssaal und der Umgang mit Instrumenten wurde erklärt und die rumänische SUST-Broschüre „Erste Hilfe für Hund und Katze“ vorgestellt und zum Verteilen in den einzelnen Dörfern und Städten abgegeben. Darauf folgte ein praktischer Teil, in dem die vorgeführten Techniken an Stofftieren geübt werden konnten. Weitere SUST-Tierschützer-Seminare werden in verschiedenen rumänischen Städten stattfinden.

Land:
  • Rumänien
5 Säulen:
  • Aus- und Weiterbildung
  • Aufklärung und Information
SUST-Tierschützer-Seminare: Tierschutz durch richtiges Handeln
nach oben