20 Jahre SUST
20 Jahre SUST

SUST-Wohltätigkeits-
hundemilitary 2020:
Hier anmelden

SUST-Tierwaisenhospitäler

SUST-TierwaisenHospitäler (SUST-Orphan Animal Hospitals OAH)

In vielen Ländern leben unzählige herrenlose Tiere auf der Strasse. Viele dieser Hunde und Katzen wurden ausgesetzt oder bereits als Streuner geboren. Das Leben auf der Strasse ist gefährlich und entbehrungsreich. Verletzte und kranke Tiere haben in der Regel keine Chance, zu überleben und verenden meistens qualvoll und alleine auf der Strasse. Häufig mangelt es in solchen Fällen nicht an der Hilfsbereitschaft tierlieber Menschen, sondern an deren finanziellen Mittel, Strassentiere von einem Tierarzt behandeln zu lassen.
 
Damit auch diese Tiere in der Not Hilfe erhalten, rief die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz die SUST-Tierwaisenhospitäler ins Leben.
 
Seit ihrer Eröffnung werden täglich verunfallte und kranke Tiere in die SUST-Tierwaisenhospitäler eingeliefert, wo sie fachmännisch versorgt und gepflegt werden. Sind die Tiere nach ihrer Genesung gesund und stark genug, um sich auf der Strasse behaupten zu können, werden sie wieder in ihr Revier entlassen. Besondere Sorgenkinder werden nach Möglichkeit in Tierheimen untergebracht. Erfreulicherweise können auch laufend neue Lebensplätze für Patienten gefunden werden.
 
Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanziert die Tierarztkosten, Klinik-Einrichtung, Medikamente, Operationen, Therapien, Futter und Pflege in den Tierwaisenhospitälern. Oftmals finanziert die SUST auch den Bau der entsprechenden Klinik.
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).
 

zurück

Tierheim Help Labus, Galati

Das Projekt

Rund 15 Minuten Autofahrt von der Stadt Galati entfernt im Ortsteil Badalan, befindet sich das Tierheim Help Labus. Seit der Eröffnung im Jahr 2007 stieg die Zahl der Tiere im Heim jährlich an. Um die 800 Hunde und viele Katzen werden dort zur Zeit von einer kleinen Gruppe Tierschützer unter der Leitung von Corina Grigore versorgt. Zusätzlich kümmert sich das Team auch noch um die Fütterung der unzähligen Strassenhunde in der Umgebung. Diese Arbeit ist kaum zu bewältigen und natürlich mit hohen Kosten verbunden. Zum Glück erhält das Tierheim Essensreste aus Hotels und Schlachtabfälle, denn Tierfutter für diese Anzahl Mäuler wäre für das Tierheim unbezahlbar.

Die SUST ermöglichte, dass sämtliche weiblichen Tiere im Tierheim kastriert wurden und diese somit nicht für weiteren ungewollten Nachwuchs sorgen können. Auch in Zukunft wird die SUST das Tierheim begleiten und Schritt für Schritt mit verschiedenen Massnahmen eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität der Tiere im Tierheim Help Labus anstreben.

--> Hier gelangen Sie zur Webseite des Tierheims Help Labus
--> Hier erfahren Sie alles über das SUST-Neubauprojekt 

 
Land:
  • Rumänien
5 Säulen:
  • Tierheimunterstützung
  • Kastrationsaktionen

Theme picker

nach oben