nach oben
Welttiertag
Charity-Aktion bei
Spenden

Tierheimunterstützung

Aktive Tierheimunterstützung:

So wird Tierheimtieren geholfen

In der Zeit, die Tiere in einem Tierheim verbringen müssen, haben sie Anspruch auf artgerechte Unterbringung (soweit möglich), veterinärmedizinische Versorgung und fachgerechte Pflege. Einfache Wünsche, deren Erfüllung oftmals aufwändig und teuer ist.
 
Die Reorganisationsarbeiten der SUST unterstützen viele verschiedene Tierheime und Tierschutzprojekte im In- und Ausland und tragen dazu bei, dass diese Faktoren erfüllt werden können. So können aus hilfsbedürftigen Vereinen seriöse und selbständige Tierschutzorganisationen wachsen, die in Zukunft unzähligen Tieren zu einer artgerechten Unterkunft und einem neuen, guten zu Hause verhelfen können. Um ein Tierheim zu optimieren und auf den Weg der professionellen Tierhilfe zu bringen, sind meist jahrelange Mitarbeit und Begleitung nötig.
 
Diese Unterstützung kann ganz verschiedene Gesichter haben: Manchmal organisieren die Fachleute der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz einen ganzen Tierheim-Umbau, sie leisten Erste Hilfe an Tieren, bilden Fachleute aus und führen Kastrations- und Hilfsaktionen durch.
Im Dialog mit den betroffenen Tierschützern werden die Restrukturierung von Tierheimen, Beratung für Aufbau und Führung von Tierschutzprojekten sowie die Weiterbildung von Fachleuten angegangen.
 
In den Bereich des Pfeilers "Tierheimunterstützung" gehören:
 
- Durchführung von Einsatztagen in Schweizer Tierheimen
- Durchführung von Einsatzwochen in ausländischen Tierheimen
- bauliche Veränderung/Ergänzung von Tierheim-Einrichtungen
- Reorganisation von Tierheim-Abläufen
- Koordination und Finanzierung von Handwerker- und Bauarbeiten
- Lieferung von Tierfutter
- Lieferung von Tierheimutensilien (jährlich verlassen 80 - 100 Tonnen Tierutensilien das SUST-Lager)
- Lieferung von Baumaterialien
- Finanzierung von Futter und anderem Material
- Stellung von Notfall- und Direkthilfe
- Führung der SUST-Materialsammelaktion
 
In vielen Fällen leistet die SUST Direkthilfe, ohne dass Dritte jemals davon erfahren. Not-Szenarien und –Pläne werden in Windeseile aufgestellt, Fachleute losgeschickt und Hilfseinsätze durchgeführt – in Notfällen leistet diese Organisation schnelle, unbürokratische und diskrete Hilfe. Wenn Tierheime Hilfe brauchen, ist die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz für sie da.
 
Die Aktivitäten der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz werden ausschliesslich durch Spenden und Legate finanziert (keine Unterstützung durch die öffentliche Hand).
 
Mit Ihrer Spende helfen Sie, Tierheimtieren zu helfen!

Aktivitäten

zurück

Arbeitswoche im Tierheim Help Labus, Rumänien

Juli 2012

Rund 15 Minuten Autofahrt von der Stadt Galati im Ortsteil Badalan befindet sich das Tierheim Help Labus. Seit der Eröffnung im Jahr 2007 stieg die Zahl der Tiere im Heim jährlich an. Um die 800 Hunde und viele Katzen werden dort zur Zeit von einer kleinen Gruppe Tierschützer unter der Leitung von Corina Grigore versorgt. Zusätzlich kümmert sich das Team auch noch um die Fütterung der unzähligen Strassenhunde in der Umgebung. Diese Arbeit ist kaum zu bewältigen und natürlich mit hohen Kosten verbunden. Zum Glück erhält das Tierheim Essensreste aus dem Spital und Schlachtabfälle, denn Tierfutter für diese Anzahl Mäuler wäre für das Tierheim unbezahlbar.

In seinem Juli-Einsatz 2012 arbeitete das 7-köpfige SUST-Team im Tierheim Help Labus in der rumänischen Stadt Galati einmal mehr aktiv mit: 800 Hunde und viele Katzen warteten in diesem Heim auf eine dringend nötige Behandlung gegen Parasiten, zusätzlich wurden viele Tiere veterinärmedizinisch behandelt, Zwinger und Umgebung gegen Parasiten behandelt und Kastrationen und andere dringend nötige Operationen an Tierheimhunden sowie an heimatlosen Katzen durchgeführt. Ein enormer Aufwand für so viele Tiere: Zeitlich, emotional und auch finanziell. Die Medikamente für veterinärmedizinische Sonderfälle kosten viel Geld und sind für das rumänische Tierheim unerschwinglich. Durch den Kauf und den Einsatz der nötigen Medikamente konnte die SUST zur Heilung vieler Hunde beitragen.

Zusätzlich führte das SUST-Team vor Ort wertvolle Gespräche mit den Behörden sowie Kastrationsaktionen für die Strassenhunde von Galati. Zurück in der Schweiz wurde dieses Projekt weiter ausgebaut: Die SUST liess Hundehütten für die nasse und kalte Jahreszeit erstellen, beschaffte Feuerholz für die Zubereitung des Hundefutters, schickte Hilfsgüter ins Tierheim (und in andere rumänische Tierschutzorganisationen) und stellt die Beschaffung von weiteren Medikamenten für die Heimtiere sicher. Ausserdem wurden Konzepte für die Kastration der Strassenhunde in der Stadt Galati sowie den Aufbau eines neuen Tierheimes aufgestellt.

Land:
  • Rumänien
5 Säulen:
  • Tierheimunterstützung
Arbeitswoche im Tierheim Help Labus, Rumänien