Spendenkonto: PC 84-666 666-9
Spenden
Futterkonto

Text/HTML

Crowdfunding

Neue Geräte für das SUST Tierwaisen Hospital @ GreenVetcare in Bukarest, Rumänien

Crowdfunding neue Geräte für das SUST Tierwaisen Hospital @ GreenVetcare in Bukarest, Rumänien

In unseren Tierwaisen Hospitälern arbeiten wir mit einfachen Mitteln low cost und können so jedes Jahr tausende Strassenhunde und -katzen behandeln und retten. Dennoch arbeiten wir stetig daran, unsere Möglichkeiten für die Tiere zu optimieren und benötigen dafür folgende Geräte und Einrichtungen:

Kosten:   Preise in CHF
Electrolyt Analysegerät: Spotchem ELSE-1520, Arkray Inc.   1'480.00
  • Wird für eine schnellere Diagnose in Notfällen oder bei geriatrischen Patienten verwendet (zur Feststellung von Nierenversagen, Herzversagen, Lebererkrankungen, Infektionskrankheiten
   
Incubator Aeolus Incubator ICU für Kleintiere    1'630.00
  • Erforderlich bei Tieren in der Erholungsphase, bei Unterkühlung, insbesondere bei Notfällen, die von Autounfällen usw. herrühren.
   
Vernebler für Inkubator für Kleintiere   1'210.00
  • Wird bei Ateminsuffizienz zusammen mit dem Inkubator verwendet
   
UV-Lampe gegen Keime          253.00
3 Spritzenkäfige für Katzen (Kosten pro Käfig SFr. 75.-)         225.00
TOTAL Kosten        4'798.00
  =======

 

Zuflucht und tierärztliche Versorgung für Strassentiere in Bukarest, Rumänien
Die SUST Tierwaisen-Hospital Bukarest gibt Strassentieren in Not eine zweite Chance: Kranke und verunfallte Streuner werden hier kostenlos und fachgerecht behandelt, operiert und gesund gepflegt. Täglich werden neben den Notfällen auch Kastrationen durchgeführt: So wird die Überpopulation der Strassentiere in dieser Region tiergerecht und nachhaltig eingegrenzt.


Unzählige Hunde und Katzen leben in rumänischen Städten auf der Strasse. Täglich werden viele von ihnen ausgesetzt, verletzt, verunfallen und/oder erkranken – die meisten von ihnen sterben ohne Hilfe elend (Passanten bringen solche Tiere in Not üblicherweise aus Angst vor den hohen Kosten nicht zum Tierarzt). Die verbleibenden Tiere vermehren sich unkontrollier und sorgen für zahlreichen, leider unerwünschten Nachwuchs.
Rettung und die dringend nötige tierärztliche Versorgung erhalten sie in Rumänien nun in den Städten Galati und Bukarest in den Tierwaisen-Hospitälern der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz: Strassenhunde und –katzen (und viele andere Tierarten) finden hier Zuflucht und veterinärmedizinische Betreuung. Zusätzlich werden laufend Kastrationen für Hunde und Katzen durchgeführt. Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz organisiert und finanziert das Orphan Animal Hospital in Bukarest und kommt auf für die Tierarztkosten, finanziert Medikamente, Operationen, Therapien und Pflege.
Hier erfahren Sie mehr über das Tierwaisen Hospital Bukarest, Rumänien: https://www.susyutzinger.ch/Aktivitaeten/SUST-Tierwaisenhospitaeler/Tierwaisenhospital-Bukarest-RO
 

 

 

 

 

Crowdfunding neue Geräte für das SUST Tierwaisen Hospital @ GreenVetcare in Bukarest, Rumänien
Goodies
Jetzt spenden!

Goodies - Wähle als Dank ein Goody

CHF 20 - Dankesbericht
Alle Unterstützer erhalten nach 6 Monaten per E-Mail einen Dankesbericht mit den ersten Erfahrungen mit den neuen Analyse-Geräten.

CHF 100 - Spenden-Urkunde
Sie erhalten eine Spenden-Urkunde für Ihre grosszügige Spende.

CHF 200 - SUST-Akademie
Besuchen Sie kostenlos eine Weiterbildung nach Wahl an der SUST-Akademie im Semester 2018/2019. Detaillierte Informationen zum Weiterbildungs-Angebot finden Sie auf https://www.susyutzinger.ch/SUST-Akademie

CHF 350 - Buch "Heimatlos"

Sie erhalten das Buch "Heimatlos" von Susy Utzinger mit einer persönlichen Widmung.

CHF 1'000 - VORTRAG IN KOLLBRUNN
Wir empfangen Sie in unserer Tierschutzzentrale in Kollbrunn und präsentieren persönlich die Projekte der SUST. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in den Tierschützeralltag. Interessierte Bekannte, Freunde und Familie sind sind herzlich willkommen!

Spendensammlung läuft noch...

Fortschritt

3 Unterstützer/Innen
6%
CHF 320,00 von CHF 4 798,00

Jetzt Spenden!

Backers

nach oben