Online-Tierschutz
-Marktplatz
Zum Marktplatz
de-CHfr-FR
Spendenkonto: IBAN CH87 0900 0000 8466 6666 9
Spenden
Futterkonto

Mediencorner

Viele Tierheime und auch die Strassentiere benötigen dringend Hilfe

In diesem Bereich können Sie sich mit Medientexten und Bildmaterial für Ihr Printmedium bedienen. Wir bitten Sie, diese Bilder nur im Zusammenhang mit den betreffenden Pressemitteilungen oder Tierschutzeinsätzen zu verwenden!

Verlage können die Arbeit der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz unterstützen, indem sie Füllerinserate kostenlos publizieren. Eine Auswahl haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt. Weitere Bilder oder Bilddaten stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Kontakt für Medien und Bildmaterial
Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz
Weisslingerstrasse 1
8483 Kollbrunn

Tel. 052 550 52 16
Fax 052 203 26 80

kommunikation@susyutzinger.ch

Medienmitteilungen

zurück

Rund 800 Legehennen erfolgreich vermittelt

Kollbrunn, im Januar 2022 – Viele Tausend "ausgemusterte" Legehennen konnte die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (SUST) mit ihren Aktionen bereits weitervermitteln. Rund 800 Hühner aus Bodenhaltung fanden am Freitag, 14. und Samstag, 15. Januar 2022 in der Nähe von Illnau (ZH) zu ihren neuen Besitzer:innen.

Das Leben einer Legehenne in der Schweiz ist kurz und intensiv: Nach zehn bis zwölf Monaten ist sie als Eierlieferantin nicht mehr gefragt. Die Hennen kommen dann in die sogenannte Mauser: Eine hormonell bedingte Ruhepause, in der sich der Legeapparat der Tiere regeneriert und das Federkleid erneuert wird. Während der Mauser legen die Hennen weniger Eier - mit der Folge, dass sich die Hennen wirtschaftlich nicht mehr rechnen und zur Wegwerfware werden. So werden in der Schweiz jährlich rund 3 Millionen gesunde, junge Hennen getötet und durch noch jüngere, produktivere, ersetzt.

 

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (SUST) führt seit 2010 regelmässig sogenannte Legehennen-Aktionen durch und platzierte so bereits viele tausend ausgemusterte Legehennen an gute neue Plätze. Eine Win-Win-Situation für Mensch und Tier, denn diese Legehennen werden ihrem Namen immer noch gerecht. Sie legen nach wie vor Eier, nur nicht mehr so viele wie zu ihren «Spitzenzeiten» und sind ausserdem sehr soziale und kontaktfreudige Nutztiere.

 

Die letzte Aktion fand am Wochenende vom 14. und 15. Januar 2022 in der Nähe von Illnau (ZH) statt. Im Rahmen dieser Aktion fanden rund 800 weisse Legehennen aus Bodenhaltung zu tierliebenden Menschen, die ihnen ein neues, artgerechtes Zuhause bieten können.

 

Interessent:innen müssen in einem Formular belegen, dass die Tiere einen guten Lebensplatz erhalten. Zudem steht ein Team der SUST bereit, das sich vor und nach der Aufnahme bei den neuen Halter:innen meldet, allfällige Fragen beantwortet und sie zum Teil auch besucht.

 

Fragen dürfen gerne per E-Mail an legehennen@susyutzinger.ch gesendet werden.

 

Anzahl Wörter 296, Anzahl Zeichen (inkl. Leerzeichen) 1‘994

nach oben