Spendenkonto: IBAN CH87 0900 0000 8466 6666 9
Spenden
Futterkonto

Online-Tierschutz
-Marktplatz
Zum Marktplatz

Weiterbildung / Training Tierpflege-Personal Schweiz

Die SUST unterstützt im Rahmen ihrer Training für Fachleute individuell zugeschnittene Trainings für Tierheim-Mitarbeiter:innen und ihre Arbeit mit herrenlosen Tieren. Auf diese Weise kann gezielt auf Anfragen reagiert werden und wir können die Bedürfnisse der einzelnen Betriebe abdecken (und allenfalls weitere Bedürfnisse erkennen). Die Tierhaltung sowie die Chancen auf Weitervermittlung der einzelnen Tiere werden damit aktiv unterstützt.

In der täglichen Arbeit mit herrenlosen Tieren stossen Tierheim-Mitarbeiter:innen auf verschiedene Probleme und Anforderungen für deren Bewältigung sie erfahrene Unterstützung sowie finanziellen Support benötigen. Fachpersonen haben das Bedürfnis nach Weiterbildungen, die auf das Bedürfnis der einzelnen Tierheime und deren Gegebenheiten abgestimmt sind. In den einzelnen Betrieben finden viele Wechsel statt und deren Konzepte werden laufend überarbeitet.

An wen ist dieses Angebot gerichtet?
Tierheime und -Tierschutzorganisationen können sich für eine subventionierte Weiterbildung bewerben. Die Trainings richten sich an Tierpfleger:innen (auch an nicht diplomierte)

Finanzierung
Die SUST übernimmt im Rahmen der „Weiterbildung von Fachleuten“ 80% dieser Weiterbildungskosten. 20% der Kosten sollen die Orgas selber tragen.

Wie erhält man die Finanzierung solcher Weiterbildungen durch die SUST?
Tierheime können sich per E-Mail bei ausbildung@susyutzinger.ch für solche Weiterbildungen bewerben.

Durch wen wird das Angebot durchgeführt?
Die Weiterbildungen finden durch ausgewiesene Trainer:innen statt. Termine und Themen werden mit den Verantwortlichen abgesprochen.

--> Andrea Campa (Die Wildtiertrainerin) Verhaltensbiologin und Tiertrainerin
Andrea Campa hat sich ihre Leidenschaft, tierisches Verhalten und die auslösenden kognitiven und emotionalen Abläufe zu verstehen, in einem Studium mit Masterabschluss in Kognitiver Verhaltensbiologie an der Universität Zürich angeeignet. Gleichzeitig ist sie eine ausgeprägte Praktikerin und bringt mehrjährige Erfahrung im Bereich Betreuung und Training von Tieren unter den besonderen Herausforderungen, die im Tierschutz und in Tierheimen vorhanden sind mit. Dabei bildet auch die Arbeit mit anspruchsvollen Hunden einen wesentlichen Anteil. Durch Arbeitseinsätze als Pferdepflegerin und als TPA, sowie während 6 Jahren als Tiertrainerin im Zoo Zürich, hat Sie sich zusätzlich auch viel über die Arbeit mit unterschiedlichen Tierarten von Reptilien über Vögel zu Nutz- und Raubtieren und die Besonderheiten unterschiedlicher Betriebsbereichen aneignen können.  Ein klarer Schwerpunkt ist die Weiterbildung von Mitarbeitenden im Bereich Tiertraining und Low Stress Handling, unter den besonderen Herausforderungen des betrieblichen Alltages.  Aktuell absolviert sie einen zweiten Masterstudiengang in Verhaltensmedizin an der Veterinär Universität Edinburgh in Schottland. Andrea Campa ist seit 2017 selbständig arbeitende Tiertrainerin und professionelles Mitglied der IAABC (International Association of animal behavior consultants) und Fearfree zertifizierte Trainerin für lowstress Untersuchungen, Behandlung und Pflege bei Tieren. 

--> Christine Keller
Christine Keller kam nach ihrer TPA-Ausbildung zur Stiftung TierRettungsDienst, wo sie seit knapp 20 Jahren Ihr Wissen rund um die professionelle Tierschutzarbeit erweitert. Zuerst als Tierpflegerin, später als Tierheimleiterin, Einsatzleiterin und verantwortliche Hundewesen, sammelte sie wertvolle Erfahrungen und setzte sich viele Jahre besonders für eine fachkompetente Betreuung von anspruchsvolleren Hunden im Tierheim ein. Professionelles arbeiten bedingt Fachwissen. In diesem Sinne erweiterte sie Ihr Fachwissen speziell im Bereich Hundetraining durch zahlreiche Weiterbildungen im In- und Ausland und brachte dieses Wissen in die Praxis des Tierheimalltags. Nebenbei erweiterte sie ihren Wissenshorizont in vielen Einsätzen mit der SUST im In- und Ausland. Sie ist überzeugt, dass viel Leid für Menschen und Tiere im Alltag der Tierschutzarbeit durch Fachwissen nachhaltig vermindert oder sogar verhindert werden kann. Deshalb engagiert sie sich seit einigen Jahren vermehrt im Bildungsbereich und gibt ihre langjährige Erfahrung mit viel Herzblut an andere weiter. Mitarbeitende in Tierheimen sind mitunter grossen emotionalen Belastungen ausgesetzt, nicht zuletzt, weil schwierige Themen oft tabuisiert werden. Dem möchte sie entgegenwirken und helfen schwierige Entscheidungen und Situationen besser zu bewältigen.

Angebot / Durchführung
Neben den öffentlich zugänglichen Weiterbildungen an der SUST-Akademie werden individuelle Weiterbildungen und Trainings in den einzelnen Tierheimen angeboten.

1. Workshops von SUST und dWT
2. Workshops, die ausschliesslich Tierheim-intern stattfinden / durchgeführt werden
3. Seminare / Vorlesungen
4. Tierbeurteilung und Troubleshooting – einzelnes Tier mit einem bestimmten Thema – 3 Stunden (siehe auch angstfrei zum TA unten)

Möglich sind nach Absprache auch längerfristige Coachings zu spezifischen Themen (in der Regel 3 Stunden pro Woche über längeren Zeitraum)

Anmeldung

Interessent:innen wenden sich bitte direkt an die SUST-Trainerinnen für die Besprechung des Programmes, des Inhaltes sowie für die Datumsfindung:

     Christine Keller: christine.keller@susyutzinger.ch

     Andrea Campa: andreacampa@diewildtiertrainerin.ch

 

Themen

Workshop Ethik im Tierschutz
Dauer:             ½ Tag
Dozentin:        Christine Keller
- Ethik im Tierschutzalltag
- Belastungen von Mitarbeitenden verringern
- Enttabuisierung von heiklen Themen
- Fachkompetenz fördern als wichtigste Massnahme
- Strukturelle Lösungswege für den Betrieb

Kitten Kindy
Workshops für Katzenwelpen zwischen 7 und 16 Wochen für eine optimale Vorbereitung aufs Leben inkl. Schulung für Personal (inbegriffen: Angstfrei zum TA)
Dauer     max. ½ Tag
Dozentin    Andrea Campa
Theorie-Teil:  
- Was ist wichtig für einen gelungenen Start ins Leben für Katzenwelpen?
Praxis-Teil:
- Sozialisierung (andere Katzen, andere Tiere, fremde Menschen, diverse Objekte)
- Richtiges Spielen - Tips und Tricks
- Training von & Gewöhnung an Berührung und Behandlungen - Tips und Tricks
- Transporter Training - Tips und Tricks
- Erstes Clicker Training

Puppy TA Kindergarten
Workshops für Hundewelpen ab 8 Wochen – nach Alter gruppiert (idealerweise in der Tierarztpraxis)
Dauer:     max. ½ Tag
Dozentin    Andrea Campa
Theorie-Teil:
- Vorbereitung von Hundewelpen auf Behandlungen, Untersuchungen und Körperpflege: was können wir schon früh tun?
Praxis-Teil:
- low stress Handling - Tips und Tricks
- Training von Berührung und Behandlungen - spielerische Übungen
- Umgebung & Objekte einer TA Praxis entdecken

Angstfrei zum Tierarzt
Das Angebot von dWT für Behandlung von ausgeprägten Themen aus dem Bereich Behandlung / Untersuchung (zum Beispiel Hunde, die sich gar nicht anfassen lassen usw.)
Dauer:     40 Min in der Praxis Vetplace in Bachenbülach
Dozentin    Andrea Campa

Workshop Anspruchsvolle Hunde im Tierheim
Dauer:        ½ Tag
Dozentin:    Christine Keller
Anspruchsvoller Hund – wer bist Du?
- Wer A sagt, muss auch wissen wie das Alphabet geht…
- Von der Aufnahme, Betreuung bis zur Vermittlung
- Konsequenzen Betrieb (Mitarbeiter, Infrastruktur, etc.)
- Mit wenig Mitteln, viel erreichen
- Vernetzung mit Organisationen und Fachpersonen

Hunde Defensive Handling-Workshop
Dauer:     2 Tage
Dozentin     Andrea Campa
Praxis & Theorie am Hund sowie am Hundemodell
- Tag 1: Handling für die Sicherheit (Hunde) – Maulkorb, Maulschlaufe, Herausholen aus Boxen, sicheres Führen usw.
- Tag 2: Ansätze im Tierschutz für einen schnellen Vertrauensaufbau (click4blick, consent, treat-retreat, ds/cc klassisch)

Tierpfleger-Kurs (Tierheim): Kleintiere, Vögel, Reptilien
Dauer:     4 Tage
Dozentin    Andrea Campa
- Tiertraining im Tierheim: Was kann ich wo sinnvoll einsetzen?
- Angst, Furcht und Stress erkennen, Reizschwellen Prinzip und Auswirkungen von akutem und chronischem Stress
- Angstfreie Ansätze: Übersicht Prinzip und Techniken
- Clickertraining im Tierheim: Wie beginnen? Techniken und Werkzeuge
- Berührungen und Behandlungen: gezielte Techniken
- Fortgeschrittene Techniken: Consent Training / Kooperationstraining
- Beschäftigung und Enrichment-Ideen

Katzen-Kurs
Dauer:     2 Tage
Dozentin:     Andrea Campa
Theorie-Teil:
- Verhaltensübersicht und Katzen im Tierheim
- Furcht, Angst, Stress erkennen bei Katzen
- CAT Guidelines für Umgang und Handling von Katzen vorstellen
Praxis-Teil:
- CAT Guidelines anwenden
- Low stress Handling Techniken für Katzen für Behandlungen & Untersuchungen
- Clickertraining Tipps und Techniken für Katzen im Tierheim

Weitere Themen
Diverse Themen sind auch mit Schwerpunkt Nutztiere (Ziegen, Schafe, Schweine, Hühner) und mit Pferden möglich.

Auch gezielte, individuelle Themenwünsche können berücksichtigt werden.


 

nach oben